WEG-Verwaltung

Wirtschaftsplan

Aufstellen eines Wirtschaftsplanes je Wirtschaftsjahr einschließlich Ausweis der Verteilung je Kostenart, in Form von Einzelwirtschaftsplänen je Sonder-/Teil-eigentum.

Jahresabrechnung und Bericht

Erstellen einer jährlichen Abrechnung über die tatsächlichen Hausgeldeinnahmen und -ausgaben des Vertragszeitraumes als Gesamt- und Einzelabrechnung je Eigentum, ohne getrennten Ausweis der Mehrwertsteuer und der Verrechnungskonten.
Sämtliche Unterlagen und Belege stehen den Eigentümern zur Einsichtnahme innerhalb der Geschäftszeiten nach Terminabsprache im Büro der Verwaltung zur Verfügung.

Eigentümerversammlung

Einladung zur Eigentümerversammlung, Durchführen der Eigentümerversammlung und Erarbeiten der Protokollniederschrift

Ganzjährige Beratung

Die Eigentümergemeinschaft und der Verwaltungsbeirat erhalten zur Lösung der gemeinschaftlichen Belange die Beratung aus der langjährigen Erfahrung der Verwaltung.

Hausordnung

Die Verwaltung sorgt für die Durchführung der Haus- bzw. Nutzungsordnungen. Verstöße gegen die Haus- bzw. Nutzungsordnungen, die schriftlich gemeldet werden, mahnt die Verwaltung bei dem für die Störung verantwortlichen Eigentümer mündlich oder schriftlich unter Angabe des Namens des Beschwerdeführers ab.

Verträge für die Gemeinschaft

Abschließen und Kündigen von Wartungs- und Lieferanten-, Versicherungs- und Dienstleistungsverträgen im Namen der Eigentümergemeinschaft.

Überwachung der Dienstkräfte

Betreuen, Überwachen und Beraten des Hausmeisters und anderer Dienstkräfte der Eigentümergemeinschaft.

Geldverwaltung

Führen der für die Wohnungseigentümergemeinschaft eingerichteten Treuhand-Bankkonten (Giro- und Festgeldkonten etc.). Verwalten der Gelder auf Konten einer deutschen Bank.

Rechnungskontrolle und -anweisung

Rechnerische und sachliche Prüfung aller Lieferanten-, Dienstleistungs- und Reparaturrechnungen.

Buchführung

Einrichten einer übersichtlichen, kaufmännisch ordnungsgemäß geführten Buchhaltung in dem Vertragszeitraum.

Insbesondere Führen und Abrechnen von

  • Hausgeldkonten je Sonder-/Teileigentum

  • Einnahmekonten für Erträge

  • Ausgabekonten je Kostenart, ohne Ausweis der Mehrwertsteuer

  • Rückstellungskonten einschließlich Anlage der Mittel

  • Verrechnungskonten für Versicherungsschäden am Eigentum

  • Überwachen der pünktlichen Hausgeldzahlung

  • Veranlassen der jährlichen Ablesung des Wärmeverbrauchs, Melden der Gesamtheizkosten an das von der Eigentümergemeinschaft beauftragte Serviceunternehmen. Einbuchen der von diesem Unternehmen errechneten Einzelkosten je Sonder-/ Teileigentum in die Einzeljahresabrechnung

Technische Kontrollen am Gemeinschaftseigentum

Zur Werterhaltung und um entstehende Schäden frühzeitig zu erkennen, technische Überprüfung des Gemeinschaftseigentums durch jährliche Begehung des Objektes neben Zwischenprüfungen und Ortsterminen.

Beratung zur Auftragsvergabe

Beraten bei der Auswahl der technischen Lösungen, Mitwirken bei den Preisverhandlungen und Vergabe von Aufträgen für das Gemeinschaftseigentum.


Beraten der Eigentümergemeinschaft zur Schadenminderung und -beseitigung.

Auftragsvergabe

Erstellen der schriftlichen Aufträge im Namen und für Rechnung der Eigentümergemeinschaft.

Überwachung

Terminüberwachung bei Angeboten, Aufträgen, Ausführungen, Schlussrechnungen.

Sofortmaßnahmen

Einleitung von Sofortmaßnahmen in dringenden Fällen wie Rohrbruch-, Brand-, Sturmschäden. Schadensmeldung an die Versicherung bei Schäden am Gemeinschaftseigentum.

Sicherheitseinrichtungen

Veranlassen der Prüfung und Wartung von Sicherheitseinrichtungen durch Handwerker, Sachverständige und Technischen Überwachungsverein (TÜV), z. B. an

  • der Heizung (Sicherheitsventile, Abgaswert, Druck- und Heizölbehälter)

  • den Aufzügen (Haupt- und Zwischenprüfungen, sowie Noteinrichtungen)

  • den Blitzschutzanlagen (Hauptprüfungen, Reparatur nach Dachsanierungen)

  • den Lüfteranlagen (z.B. in Tiefgaragen, Läden- und Kellerräumen)

  • den Notbeleuchtungen (in Haus und Tiefgarage)

  • den kraftbetätigten Garagentoren

  • den Brandschutzeinrichtungen einschl. Feuerwehrzufahrten und Fluchtwegen, Druckprüfung der Feuerlöscher, Löschwassersteigleitungen, Kontrolle der Brandschutztüren und Rauchabzugklappen in den Treppenhäusern etc.

  • Terminvereinbarungen, Mängelbeseitigung und Abrechnung mit den Beteiligten.

Allgemeine Verwaltung

Telefon- und Schriftverkehr mit den Eigentümern, Behörden, Handwerkern und Dritten.